• Home
  • /News
  • /Als Werbe-Ikone hat Michael Keiner offenbar ausgedient
Als Werbe-Ikone hat Michael Keiner offenbar ausgedient

Als Werbe-Ikone hat Michael Keiner offenbar ausgedient

Der größte und beste Online-Pokerraum der Welt, hat Medienangaben zufolge ihren Werbevertrag mit dem Team PokerStars Pro Michael Keiner (55) gekündigt. Die weltweit agierende Online Poker Anbieter PokerStars teilte am Donnerstag, den 1. Mai, mit, dass die vierjährige Zusammenarbeit mit Keiner beendet sei. Keiner sei „nicht mehr der richtige Werbeträger“. Man wolle Keiner’s Rolle in der Werbung einschränken und damit seinem Wunsch nach mehr Privatsphäre entsprechen, teilte der Konzern mit.

Muss WSOP Bracelet Gewinner Michael Keiner künftig den Gürtel enger schnallen? Wohl kaum. Auch wenn PokerStars ihm jetzt die Freundschaft gekündigt hat.

Auf Facebook erläuterte er die Situation wie folgt: „ Da es nun bereits in einigen Pokermedien veröffentlicht wurde: Es stimmt, seit 01. Mai 2014 bin ich kein Pokerstars TeamPro mehr. Die vergangenen Jahre waren großartig und ich will meine Zeit bei Pokerstars auf keinen Fall eintauschen. Aber ich habe 2 neue Projekte am Start, die viel Zeit und Energie benötigen. Das eine Projekt ist die Gesundheitswelt24.de und wird eine Metasuchmaschine für Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika mit redaktionellem Gesundheitsportal und wird etwa Mitte Juni/Juli online gehen. Das zweite Projekt ist die Entwicklung eines vollautomatischen Zahnreinigungsgerätes für den Endverbraucher. Aber selbstverständlich werde ich auch in Zukunft dem Pokerspiel treu bleiben, nur eben ohne Branding.“

Aktuell befinden sich Jan Heitmann und George Danzer im Team Pro Germany Team.