Gabe Kaplan Poker Spieler

Gabe Kaplan Poker Spieler

Man kann darüber streiten, ob Gabe Kaplan tatsächlich ein Pokerspieler ist, der im Rahmen unserer Reihe hier neben den anderen vorgestellt werden soll, denn immerhin ist er ein ausgewiesener Schauspieler und Kommentator. Auf der anderen Seite aber sind seine Erfolge beim Poker beachtenswert und stehen denen anderer, auch professioneller Spieler, kaum nach.

n seiner Jugend war Kaplan ein begeisterter Baseballspieler, schaffte es aber nicht, in die besser bezahlten Ligen aufzusteigen. Er versuchte sich dann als Stand-Up-Comedian, verzeichnete auch einige Achtungserfolge, die ihm dann in der Folge die Tür zur Rolle in der SitCom: Welcome back, Kotter öffnete mit der er bekannt wurde.

Als man einen Co-Moderator für die erste der bis heute insgesamt 6 Staffeln von High Stakes Poker suchte, war Kaplan zur Stelle. Dort tauschte er sogar einmal seinen Platz mit David Negreanu, der für ihn moderierte, während er selbst am Pokertisch Platz nahm und mitspielte.

Seine Erfolge im Rahmen der Pokerturniere verdienen ebenfalls Beachtung, auch wenn er bislang noch kein großes Turnier gewonnen hat.

Zu seinen herausragenden Leistungen zählt sicher der 3. Platz beim Mirage Poker Showdown eines im Rahmen der World Poker Tour im Jahre 2004 ausgetragenen Pokerturnier. Kaplan saß hier mit so namhaften Pokerspielern wie Scotty Nguyen, John Juanda und Jim Meehan am Tisch und musste sich am Ende nur Lee Watkinson und Eli Elezra geschlagen geben. Das Preisgeld für diesen guten 3. Platz betrug seinerzeit $256.519.

Seine Erfolge bei der World Series of Poker können sich ebenfalls sehen lassen. Seinen ersten Auftritt bei der WSOP hatte er im Jahre 1978. Zwischen 1986 und 2007 schaffte er es in immerhin vier verschiedenen Disziplinen, vom Limit Deuce to Seven Lowball über 7 Card Stud, Razz und Texas Hold’em insgesamt 9 mal ins Geld zu kommen, davon war er 7 mal unter den letzten 10 Teilnehmern.
Besondere Beachtung verdient sein hervorragender 9. Platz bei der im Jahre 2007 ausgetragenen World Championship H.O.R.S.E. mit einem Buy-In von $50.000. Kaplan gewann hierbei ein Preisgeld in Höhe von $131.424. Allerdings ist die Reputation wesentlich höher einzuschätzen als der Bargewinn.

Kaplan wurde einmal gefragt, ob er vor irgend etwas Angst hätte und er antwortete: Actors who try to be poker players. Vielleicht ist das der Grund für die Distanz, die man als unbeteiligter Beobachter zwischen ihm und dem Spiel immer zu erkennen glaubt.

Biografie Gabe Kaplan:
Name: Gabriel Gabe Kaplan
Geburtsdatum: 31.03.1945
Geburtsort: Brooklyn, New York City, New York
Geburtsland: USA
Siege/ Bracelets bei der WSOP: 0
WSOP Cashes: 9
Siege bei der WPT: 0
WPT Cashes: 3