Marcel Lüske

Marcel Lüske The Flying Dutchman

Name: Marcel Lüske
Nickname: The Flying Dutchman
Geburtsdatum: 20.03.1953
Geburtsort: Amsterdam, Niederlande
Siege bei der WSOP: 0
Im Geld: 17 mal
Besondere Kennzeichen: umgedrehte Sonnenbrille
Lieblingshand: nicht bekannt

Das Pokerspielen lernte Marcel Lüske in Amsterdam, seiner Geburtsstadt und, so wird berichtet, während eher kleinen Events und Turnieren in Europa noch bevor der Poker-Boom einsetzte. Erste Erfolge stellten sich bald ein, hielten an, und so beschloss Lüske irgendwann, seine bürgerliche Karriere als Kaufmann aufzugeben und aus seinem Hobby eine Profession zu machen. Diese Entscheidung hat er bislang nicht bereut.

Eher bescheiden, immer freundlich und nie ausfallend werdend, so wird er von fast allen seinen Gegnerspielern am Pokertisch beschrieben und so kann man ihn auch bei den TV-Events sehen, zu denen er eingeladen wird, oder bei den großen Turnieren, bei denen er es bis unter die Besten schafft. Doch hinter dem freundlichen Äußeren verbirgt sich ein Pokerspieler von großem Können, der ausgestattet ist mit der bemerkenswerten Fähigkeit, die Stärke seiner Gegner richtig einzuschätzen. Bekannt geworden in diesem Zusammenhang ist eine Auseinandersetzung am Final Table der WSOP 2004, als er seine Hand gegen nur einen Gegner aufgab mit den Worten: ‚Kings are good‚, die sein Gegenüber auch tatsächlich hielt.

Augenfällig ist sein Stil. Er ist immer modern gekleidet, trägt am Tisch ausschließlich Anzüge, setzt seine Sonnenbrille oft falsch herum auf und unterhält seine Gegenspieler auch schon mal gern mit einer kleinen Gesangseinlage. Es wird in Pokerkreisen vermutet, dass sich dahinter keine Tells, sondern vielmehr taktische Züge verbergen, mit dem Ziel, die Stärke der gegnerischen Hände besser einzuschätzen.

Marcel Lüske hat sich auf das Turnierpoker spezialisiert, auch wenn er hin und wieder an Cash-Game Events teilnimmt. Und seine Erfolge im Turnierpoker können sich sehen lassen. Seit Beginn seiner Pokerkarriere hatte er bis zum Jahr 2007 insgesamt etwa 3,3 Millionen Dollar erspielt, darunter summieren sich einige bemerkenswert gute Platzierungen. Zum Beispiel bei der WSOP: Dort erreichte Lüske im Jahr 2004 den 10. Platz beim Main Event (späterer Sieger wurde Greg Raymer) und den 2. Platz im $5.000 Seven-Card Stud Turnier. 2006 wurde er 4. beim $5.000 No Limit Hold’em Turnier und erreichte schließlich 2008 einen ausgezeichneten 3. Platz beim $3.000 HORSE-Event.
Im April 2006 machte er den ersten Platz beim ‚Five-Star World Poker Classic $3.000 No Limit Hold’em‘ Turnier in Las Vegas und gewann dort $315.630.

Marcel Lüske lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern heute in Amsterdam. Er ist Träger eines schwarzen Gürtels in Karate. Team PokerStars Pro – Marcel Luske