• Home
  • /News
  • /Moorman gewinnt WPT LA Poker Classics in Los Angeles
Moorman gewinnt WPT LA Poker Classics in Los Angeles

Moorman gewinnt WPT LA Poker Classics in Los Angeles

Der britische Pokerprofi Chris Moorman hat die WPT LA Poker Classics in Los Angeles gewonnen und den ersten Major-Titel seiner Karriere gefeiert.

Der Final-Table startete, wie bei er WPT gewohnt, mit 6 Spielern. Chris Moorman begann den Tag als dritter, im Chipcount doch es sollte eine längere Achterbahnfahrt werden, bevor er als Sieger feststand.

Der 28-Jährige triumphierte im Commerce Casino/Los Angeles vor dem US-Amerikaner Glenn Lafaye, für den Erfolg kassierte Moorman den Siegerscheck in Höhe von umgerechnet rund 730.000 Euro. Der französische Sänger Patrick Bruel musste sich mit Platz 4. mit 240.000 Euro begnügen.

Chris Moorman aus London gewinnt damit seinen ersten großen Titel im Live-Zirkus sowie $1.015.460. Für Runner-up Glenn Lafaye bleibt eine stolze Summe von $662.840. Herzlichen Glückwunsch!!!

Das Ergebnis:
1. Chris Moorman (UK) – $1,015,460
2. Glenn Lafaye (USA) – $662,840
3. Michael Rocco (USA) – $423,440
4. Patrick Bruel (France) – $332,190
5
5. Josh Neufeld (USA) – $264,520
6. Adam Friedman (USA) – $200,440