Phil Ivey und der Chrysler 300 Sedan

Phil Ivey und der Chrysler 300 Sedan

Hoffentlich wurde diese Werbekampagne wenigstens gut bezahlt. Der US-amerikanischer professioneller Pokerspieler Phil Ivey (39) steigt für den Autohersteller „Chrysler“ in den 300 Sedan. Es war ein Werbedreh, denn Phil Ivey tritt seit einiger Zeit auch als Markenbotschafter von „ Chrysler 300 Sedan“ auf, einer Automarke aus den Vereinigten Staaten. Ivey schien wie geschaffen für den Werbe-Job: Er ist nicht alt, bekannt – und er liebt schnelle Autos. Es scheint eine gute und sympathische Partnerschaft zwischen Phil Ivey und Chrysler zu sein.

Die Poker Community lacht sich schlapp: Das schlechteste Werbevideo aller Zeiten. Der Spot für den neuen Chrysler 300 Sedan mit Phil Ivey „Kings and Queens of America”,sorgt für Furore im Internet. Two Plus Two Poker Forum wählten diesen Werbe Clip von Ivey zum allerschlechtesten Werbevideo, das er jemals gemacht hat. Und wir finden: absolut zurecht.