• Home
  • /News
  • /Philipp Gruissem gewinnt High Roller des EPT Grand Final
Philipp Gruissem gewinnt High Roller des EPT Grand Final

Philipp Gruissem gewinnt High Roller des EPT Grand Final

Gestern war der Tag der großen Entscheidungen bei der EPT Grand Final 2014. Neben dem Main Event endete auch das prestigeträchtige High Roller Turnier mit 25.500 Euro Buy-in. Den Sieg und 993.963 Euro schnappte sich nach einen Deal der Deutsche Philipp Gruissem.

Der neunköpfige Final Table startete gestern mit zwei Deutschen: Philipp Gruissem mit 1,470,000 Chips und Martin Finger mit 1,047,000 Chips. Chipleader war übrigens Davidi Kitai aus Belgien mit mehr als 2,2 Millionen Chips

Philipp Gruissem begann den Tag als viertletzter im Count, doch unter den letzten 5 war er schon Zweiter im Leaderboard. Nachdem Byron Kaverman, John Juanda und Davidi Kitai ausgeschieden waren, einigten sich beide auf einen Deal: Gruissem erhielt €993.963 als Preisgeld und Seiver €857.637. Da keine Restsumme ausgespielt wurde, gingen beide Spieler sofort blind All-in. Phillip hielt mit Pocket Queens die Sieger Hand.

Beim High Roller Event hatten sich insgesamt 158 Spieler angemeldet, durch die 56 Re-Entrys kam man letztlich auf einen Preispool in Höhe von 5.243.000 Euro. Bei dem Turnier hatten auch weitere bekannte Deutsche Pros wie Ole Schemion und Benny Spindler mitgespielt.

€25,500 High Roller EPT Grand Final 2014 Final Table Ergebnisse

Sieger: Philipp Gruissem | Preispool: € 5.243.000 | Buy-in: €25.500 | Mitspieler: 204 Entries

RangNamePreisgeld
1.Philipp Gruissem€993.963*
2.Scott Seiver€857.637*
3.Davidi Kitai€526.400
4.John Juanda€426.800
5.Byron Kaverman€337.650
6.Martin Finger€256.000
7.Stephen Chidwick€187.200
8.Chenxiang Miao€136.900
9.Pascal Lefrancois€113.250
*2-Wege-Deal nach ICM