Poker Klatsch & Tratsch aus der Poker Szene

Poker Klatsch & Tratsch aus der Poker Szene

Wirkt wie Koks in der Poker Szene? Der Pokerblog stimuliert Hirnrergionen. Das Lesen des Pokerblogs stimuliert genau die Hirnregionen, die auch beim Schnupfen von Kokain aktiviert werden und für das Hochgefühl sorgen. Dean Mobbs, Forscher an der kalifornischen Stanford-Universität, fand heraus, dass das Gehirn – genauer gesagt der „Nucleus accumbens“ – auf lustige Geschichten ähnlich reagiert wie auf weißes Pulver. „Erkennt das Gehirn die Pointe, wird diese Region mit Dopamin überschwemmt, und die Euphorie setzt ein, „meint der Forscher.

Merke: Nimm niemals Drogen beim Pokern ! Noch fällt der Pokerblog nicht unter die verbotenen Betäubungsmittel. Hoffentlich bleibt das auch so.

Pokerblogger’s Tip of the Month

Kiefen ist zwar legal. Kiefen ist nicht verboten, aber verboten ist: Anbau, Herstellung, Handel, Einfuhr, Ausfuhr, Veräußerung, Abgabe, Erwerb und Besitz. Das bedeutet: Wenn dir einer den Joint rüber reicht, dann darfst du völlig legal daran ziehen. Aber du darfst ihn nicht weiter reichen, auch wenn die anderen meinen, es röche schon langsam nach verbranntem Fingernagel.