Poker Starthände – Pokerhände – Teil 7

Poker Starthände – Pokerhände – Teil 7

Unsere neue Aufklärungsserie Teil 7 Poker Starthände und Pokerhände.

K9:
Saw Mill, etwa „Sägemühle“, Bedeutung ist mir nicht bekannt, ich vermute aber nach einigen Recherchen, dass es einmal eine bekannte Sägemühle mit einer Adresse oder dem Namen K9 gab, sicher bin ich nicht.
The Dogs, Fido, „What A Dog“, Canine, „die Hunde“ oder lateinisch „Caninartige“. Die Namen sind alle abgeleitet von einer berühmten Polizeihundestaffel mit der Truppenbezeichnung „K9“.
K8:
Kate, klar nach „K“+“eight“ = Kate.
Kokomo, wohl nach einem bekannten Lied der Beach Boys, der Zusammenhang zur Hand ist mir verschlossen, aber ein schöner Name.
K7:
Columbia River, der Fluss ist wohl bekannt für seinen hervorragenden Lachs und die Karten K7 sehen wohl aus wie das Logo auf „King Salmon“.
K6:
Kicks: analog zu „K“(s)“ix“, etwas bemüht, aber die Hand hat dennoch bestimmt schon viele raus gekickt, trägt den Namen also nicht zu unrecht.
K5:
Knife: lautmalerisch zu „K“+“fife“ wie Knife. Auch etwas bemüht, habe ich auch noch nie gehört, wird aber kolportiert.
K4:
Fork: eigentlich 4K, da „four“ + „K“ = Fork, die Gabel.
K3:
King Crab: die Dreien sind ja die „Crabs“, hier eben „Königskrabbe“.
K2:
Everest, um auf den K2, also den zweithöchsten Berg der Welt hinzuweisen. Schöner fände ich, man nennt die Hand Lambha Pahar oder Qogir, nach den Namen des Berges bei den Eingeborenen oder den Chinesen.
QJ:
Maverick, vermutlich nach dem Film und der Serie mit James Garner benannt, keine weitern Informationen.
Oedipus Rex, interessante Schöpfung, da die Queen mit dem Jungen vereint ist, wie Ödipus mit seiner Mutter.
QT:
Quint, klar, nach dem Aussehen und der Darstellung der Quint in der Musikwissenschaft.
Cutie, etwa die „Schönheit“, auch lautmalerisch „Qu“ „Tee“.
Robert Varknyi, da dieser mit QT, die zum full house wurden, die WSOP 2002 gewonnen hat.
Quentin Tarantino, nach den Initialen des Regisseurs.
Q9:
Quinine, was übersetzt Chinin bedeutet. Herleitung klar, Queen Nine = Quinine. Wie bei Chinin, wenn man sie zu oft spielt, ist sie vergiftet.
Q8:
Kuwait, etwas bemüht, lautmalerisch „Qu“ „eight“ für Ku wait.
Q7:
Computerhand, da diese Hand den Median aller Pokerhände darstellt, also die mathematische „Durchschnittshand“.
Q6:
PB&J = Peanutbutter and Jelly, das beliebteste Kindersandwich in Amerika, Erdnussbutter mit Konfitüre. Aber fragt mich nicht warum, ich habe keine Ahung!
Village People, weil die Gruppe aus 6 „Queens“ bestand!
Q5:
Granny Mae: Herkunft unbekannt.
Q3:
Gay Waiter, da eine Queen mit Tray, also Tablett, übersetzt etwa „homosexueller Kellner“.
San Francisco Busboy, Bedeutung unklar.
Q2:
Daisy, vermutlich wegen „Queen“ der „Ducks“ (Zweien), also Daisy Duck.
J8:
Jeffrey Dahmer, berühmter amerikanischer Serienmörder, der mindestens acht Frauen getötet hat, vermutlich deutlich mehr.
J7:
Jack Daniels, da eine berühmte Sorte des Whiskeys den Aufdruck „Old Nr. 7“ trägt.
J5:
Motown, wegen der berühmtesten Gruppe des Plattenlabels, die Jackson Five.
J4:
Flat Tire, also platter Reifen. Herkunft ist sehr lustig, ist nämlich berichtet als „what is a Jack (Wagenheber) for (4)?
Weiter geht es in der nächsten Folge und es kommen noch ein paar gute Wortschöpfungen, versprochen!