Weltweiter Poker Wahnsinn…

Weltweiter Poker Wahnsinn Auf den Kanarischen Inseln. „Leute, alle die freiwillig auf einer Insel wohnen und Poker Spielen sind irgendwie alle bescheuert. Warum das so ist, das weiß ich auch nicht. Ich kann es nur vermuten. Während nämlich normale Menschen voll damit beschäftigt sind Karriere zu machen, den Arbeitsplatz nicht zu gefährden und fleißig Tretminen und andere nützliche Dinge für die Dritte Welt zu produzieren, liege ich träge am Strand in der Sonne und lasse den lieben Gott einen guten Mann sein.

Bis vor ein paar Jahren fand das Pokerspiel in Deutschland bestenfalls in schmuddeligen Kneipen Hinterzimmern statt. Aber seit das Fernsehen Profipokerturniere überträgt ist Poker in die Öffentlichkeit gerückt und somit ist Poker zum Volkssport Nummer 1 geworden. Das Pokern ist also salonfähig geworden viele Deutsche Pokerspieler gehören schon zur Welt-Elite des Pokerns. Poker ist halt kein Glücksspiel!

Meine Freunde wiederum stellen solches energisch in Abrede. Sie argumentieren, dass Pokerspieler bereits von Geburt an einen an der Klatsche haben und das Poker ein Glücksspiel ist, was im Extremfall dann höchstens dazu führt, dass man plötzlich ein Poker Turnier gewinnt. Zwar alles reine Spekulation. „Everything is PossibleUnd das Argument, das Poker ein Glückspiel ist kann ich so echt nicht stehen lassen!

Nun mehr Spiele ich Poker unter Palmen: Seit nunmehr 6 Jahren lebe ich in seinem Häuschen mit Atlantikblick – und bin immer noch nicht müde. Es ist eine einfache Welt, „ohne viel Schnickschnack „das ist meine Welt.
2003 nach über 5 Jahren in Las Vegas Pokern. „hatte ich schlichtweg Beton im Kopf und trat auf der Stelle, ich brauchte frische Gedanken.“ Also tat er das, wovon viele Pokerspieler ihr Leben lang reden, es aber nie tun würden: Eigentlich wollte ich nach Australien, doch ein guter alter Freund erzählte mir, von der Sommerinsel mitten im Atlantik. Also begann ich neues Leben am Dingens der Welt. Das ist meine Poker Welt. „Pokern unter Palmen“

Weltweiter Poker Wahnsinn auf der Insel

9 thoughts on “Weltweiter Poker Wahnsinn…

  1. Mach weiter so – wir kugeln uns jedesmal beim Lesen deinen Poker Blogs. Und endlich mal ein Sexy Poker Spieler ist doch immer eine Wohltat…..Hmmmmmmmmmmmmm. Deine Beiträge sind auf alle fälle grandios. Weiter so

  2. Drorthee Schuhman-Rais

    Dein Köstlicher Poker Blog is das I-Tüpfelchen von allen Poker Blogs, nur hat sie einen Fehler, es fehlt eine seite auf Englisch. Mein Man ist nähmlich Agelsachse und kann kein Deutsch Lesen….

  3. Hallo, Du völlig beknackter PokerBlogger, hab im Moment voll keine Zeit, auf deine Insel zu kommen – muss so wohl oder übel auf dein durchgedrehtes Poker Blog zurückgreifen – also: Ich will über jeden Skandal informiert werden! Grüße aus Hamburg

  4. burbach - Köln

    Ist ja schon recht lustig dein pokerblog, aber manche artikel sind meiner meinung nach ganz schön unter der gürtellinie

  5. „Moin Prinzessin, mein Kommentar: wieder ein Artikel mit Witz und Ironie geschrieben – mein Kompliment! Ich lese dein Poker Blog sehr gerne, ist er doch ein Kontrast zu unserer sonst so tristen Welt. Weiter so und Grüße aus dem hohen Norden“

  6. Prinzessin vom Poker Blog: halte die Ohren steif, damit es Dich noch lange gibt! Nicht wie die Pokersucht.com die nur nach einen Jahr die Tüen schloss. Viele Grüße an alle, besonders an die, welche jetzt auf der Insel bei dir sind.

  7. Großen Lob für Deinen Poker Blog! Ich bin nun schon zum x-ten mal auf deinen Pokerblog und freue mich jedesmal auf deine Schreibweise. Zahlreiche Freunde von mir sind aufgrund von mir begeisterte Leser deines Blogs und sind alle voll begeistert. Noch einmal herzlichen Dank und…mach weiter so!!….

  8. „..Ich – ein großer Verehrer Deiner Schreibekunst & deren Gedankenverwurstung.

  9. Ja genau daran Denke ich fast jeden Tag! Warum ich es nicht tue? Denke die Angst zu versagen steht im fordergrund. Aber wie man sieht bei dir es ist möglich, Poker unter Palmen zu Spielen und gut davon zu Leben. Weiter so. Prinzessin Du hast wirklcih einen Netten PokerBlog. Weiter so 🙂